Facebook und der Creepyness Effekt

Big Brother lässt grüssen.

instausendste

Als ich vor kurzem „ZERO. Sie wissen was du tust“ gelesen und rezensiert habe dachte ich noch: „Boah, was wenn sowas mal tatsächlich passiert? Was, wenn uns eine Firma wirklich so gut kennt, dass sie damit anfängt, psychologische Experimente mit uns zu tätigen ohne dass wir davon wissen?“ Ach was, sowas gibt’s ja gar nicht. Ist doch eh nur Fiktion. Und dann bin ich über die Meldung mit den Emotions-Experimenten gestolpert, die Facebook an beinahe 700’000 Usern durchgeführt hat. VOR ZWEI JAHREN! Und nun kommen sie, informieren gändigerweise darüber und entschuldigen sich für einen eventuellen Einfluss, den das Experiment auf die Benutzer gehabt haben mag.

Ich muss hier leider abbrechen, denn alles was nun folgte wäre vermutlich nicht druckreif. Nur soviel: Ich bedaure es aus tiefstem Herzen mich bei FB angemeldet zu haben. Mittlerweile ist der Account sistiert und wenn sie wenigstens in diesem Punkt ehrlich sind (haha)…

Ursprünglichen Post anzeigen 38 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s