Tag-Archiv | Erlebtes

Geliebt

Heute beim Einschlafen. Mutter zu kleiner Kleiner: „Ich liebe dich!“ Tochter 2 (2 1/4 Jahre): „Ich liebe dich.“ Zum ersten Mal! Ich weiss gar nicht, was ich dazu schreiben soll. Alles klingt entweder zu kitschig oder trifft einfach nicht, was ich fühle. Doch jeder, der diese Worte schon einmal von einem geliebten Menschen das erste Mal hörte, kann es wohl etwas nachvollziehen. Es von so einem kleinen Menschlein mit so bedingungsloser Liebe zu hören, hat mich jedenfalls zu Tränen gerührt. Was sind schon all der Schlafentzug, die kaputten Lieblingsvasen, Möbel und Bücher, der Ruf als ewig zu spät Kommende, die im Chaos versinkende Wohnung dagegen. Sie verschwinden in der Bedeutungslosigkeit, wo sie eigentlich auch hingehören. Wichtig und Unwichtig wird wieder an den richtigen Platz gerückt. Wie gerne möchte ich, dass dies auf ewig so bleibt.

Advertisements

Familiensonntag

Einen schönen Familiensonntag verbracht. Wir haben uns einen Bummeltag ohne Gemeindebesuch erlaubt. Waren spazieren zwischen Oltingen und Anwill. Dort hat es ein schönes Tal mit Bach und Wasserfall. Es handelt sich um ein Naturschutzgebiet. Mein Mann und ich fühlten uns unabhängig voneinander an Bruchtal erinnert, als wir durch den Wald ins Tal oberhalb des Wasserfalles kamen. Das Licht, das Rauschen des Falls, das sich weitende Blickfeld erzeugten eine eigenartige Stimmung.

Review

Heute zum Schwiegervater zum Wäsche waschen. Abends Mutti im Spital besuchen.
Ich vermisse es, dass ich so wenig kreativ sein kann. Aber mein Haushalt ist schon wieder ein Chaos. Kein Wunder nach zwei Tagen mit vier Kindern. Meine Freundin aus Zürich war mit Ihren beiden Mädchen da. Und wir waren die ganze Zeit unterwegs. Ikea, Alphabuchhandlung, Ruine Ödenburg, Hühner versorgen. Schön war’s!